Hüseyins Erfolgsgeschichte

Ein Großkonzern mit festgelegten Strukturen oder ein junges Startup mit viel Gestaltungsspielraum und einem mir bis dato nur als Konsument geläufigen Geschäftsbereich.”  Ein Dilemma, in dem sich Hüseyin, damals Student der Informationswissenschaften und des Ingenieurwesens an der Hochschule Darmstadt, im Jahr 2017 befand.

Seine Wahl? Hüseyin ist nun seit fast drei Jahren bei uns, angefangen hat er als Werkstudent im Marketing-Team. Er hat aus erster Hand erfahren, wie aus einem Start-up mit 6 Mitarbeitern ein mittelständisches Unternehmen und eine führende Lösung für europäische Subscription Businesses geworden ist, und er ist dabei selbst gewachsen.

In seinem letzten Jahr an der Universität entschied sich Hüseyin, inspiriert von billwerk und dem abonnementbasierten Geschäftsmodell, seine Masterarbeit bei billwerk mit dem Titel: Analyse und Vergleich von Unternehmenskennzahlen im Bereich Subscription Business zu schreiben. Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis dieser Teamarbeit, da Hüseyin die Bestnote erhielt und wir freuen uns nun auf seine berufliche Entwicklung als neuer Technical Marketing Manager – CRM & Marketing Automation bei billwerk!

Hüseyin Demiral

Hüseyin Demiral

Technical Marketing Manager – CRM & Marketing Automation bei billwerk

Ein Blick auf Hüseyins Erfolgsgeschichte.

Wie hat billwerk dir geholfen, deine persönlichen Ziele zu verwirklichen?

Eines meiner persönlichen Ziele war es, einen sehr guten Masterabschluss zu erreichen. Nachdem ich damals als Werkstudent bei billwerk angefangen habe, hat sich meine Leistung an der Uni deutlich verbessert. Besseres Zeitmanagement, effizientes Arbeiten und der Mut, mich in neue und bisher ungewohnte Gewässer zu begeben, sind nur einige der Punkte, die ich aufzählen kann. Es hat meine Sicht auf die Arbeit verändert und mir gezeigt, dass Arbeit durchaus Spaß machen kann und dass Lernen nicht nur dazu da ist, um gute Noten zu erreichen, sondern dass es einen als Person, als Individuum, weiterentwickeln kann und den Horizont erweitert. Das ist Gold wert.

Wie hat billwerk dir geholfen, deine beruflichen Ziele zu verwirklichen?

Bei billwerk hatte ich bereits als Werkstudent die Möglichkeit, abteilungsübergreifend zu arbeiten und so herauszufinden, welche Bereiche mir am besten gefallen und meine Kenntnisse in diesen Bereichen zu vertiefen. Dies ist nicht immer selbstverständlich. Meine Aufgaben und Projekte bei billwerk gaben mir die Möglichkeit, selbstständig Lösungen zu finden und neue, mir bisher unbekannte Bereiche kennen zu lernen. Das war natürlich von Zeit zu Zeit etwas anstrengend, aber diese Anstrengungen haben sich gelohnt. Fortschritt durch Reibung.

Was war der Grund dafür, dass du deine Masterarbeit bei billwerk geschrieben hast?

Gegen Ende meines Master-Studiums war ich bereits seit über 2 Jahren bei billwerk und war ein festes Mitglied des Teams. Im Gegensatz zu meiner Bachelorarbeit wollte ich dieses Mal in einem Unternehmen und idealerweise bei billwerk schreiben. Wir standen schon seit jeher im sehr engen Austausch mit meinem direkten Vorgesetzten, Pierre Schramm und wir sprachen über meine weitere Tätigkeit bei billwerk und auch über die Möglichkeit, meine Masterthesis bei billwerk zu schreiben. Wie vereinbart, schlug Pierre Themen vor, die nicht nur sehr gut zu einer meiner Ideen passten, sondern auch sehr innovativ waren und eine echte Fallanwendung hatten. Für beide Seiten passte es zu 100%. Durch die längere Mitarbeit bei billwerk war mir bewusst, dass ich volle Unterstützung haben würde und dass am Ende ein Mehrwert für alle Beteiligten entstehen würde – und so war es letztendlich auch. Ich habe mich bei billwerk immer über objektive Kritik, einen lösungsorientierten Ansatz und ständige emotionale Unterstützung freuen können, und diese Unterstützung hat mich zu Höchstleistungen ermutigt. Es war die perfekte Balance zwischen eigenständiger Arbeit mit Entwicklungsmöglichkeiten und Sicherheit, wenn es darauf ankam. Meiner Meinung nach die perfekte Mischung für die persönliche und berufliche Entwicklung.

“Jeder Tag bietet eine neue Gelegenheit, Großes zu tun. Eigene Ideen haben immer Gehör gefunden – egal wie verrückt sie auch sein mochten.” – Hüseyin Demiral

Du hast die Bestnote für deine Masterarbeit erhalten! Wie hat dir billwerk auf diesem Weg geholfen?

Von der ersten Idee bis hin zur Abgabe haben wir in wöchentlichen Intervallen und auch bedarfsorientiert den aktuellen Status besprochen. Darauf basierend wurde die Richtung nachjustiert, Stolpersteine aus dem Weg geräumt und auch mentaler und emotionaler Beistand geleistet. Kurz gesagt: von der Idee bis hin zur Abgabe war billwerk wortwörtlich helfend mit Rat und Tat an meiner Seite. Vielen Dank nochmal dafür!

Was waren die Vorteile, deine Masterarbeit bei billwerk zu schreiben?

Ich hatte immer eine Ansprechpartner, der mir mit Rat und Tat zur Seite stand. Unklare Punkte wurden umgehend geklärt und ich wurde bei meinen Recherchen unterstützt. Es heißt immer, dass man durch das Schreiben der Thesis im Unternehmen eingeschränkt ist und stark unter Druck steht – das traf bei mir aber nicht zu. Ich habe meine Bachelorarbeit theoretisch und ohne Unternehmen geschrieben und fand die Masterarbeit, die ich im Unternehmen geschrieben habe, viel entspannter, viel spannender, weil es ein neues Gebiet war und es am Ende eine Bestnote gab, die für den Innovationsgrad vergeben wurde.

Was hast du bei der Erstellung deiner Masterarbeit bei billwerk gelernt?

Nun ja, das mag sich jetzt vielleicht etwas komisch anhören, jedoch habe ich in dieser Zeit gelernt, dass eine sehr große und stressige Aufgabe auch durchaus Spaß machen und Freude bereiten kann. Unabhängig davon: ich konnte mir in dieser Zeit sowohl methodisches als auch verstärktes Branchen- und Fachwissen aneignen.

Mit deiner Masterarbeit hast du die von billwerk durchgeführte Forschung im Bereich des Subscription Business in der D/A/CH-Region mit weiteren wissenschaftlich fundierten Arbeiten unterstützt. Was denkst du darüber?

Ich bin stolz darauf, eine solche Arbeit von der Konzeption bis zum Endprodukt geschaffen zu haben. Neben der großen Erleichterung über das Resultat fühle ich mich wesentlich sicherer im Umgang mit Branchenkennzahlen und Methoden zu wissenschaftlichen Analysen. Es gibt nur wenige Dinge, die einen Menschen mit Freude erfüllen. Eines davon ist zu sehen, wie die harte Arbeit honoriert wird und zum Einsatz kommt. Man ist nicht nur stolz auf seine Arbeit, sondern fühlt auch den höchsten Grad an Emotionen, wenn man sieht, wie gewinnbringend die Arbeit für das Team ist.

Gibt es Ratschläge für Studenten, die eine Thesis schreiben werden?

Ich kann nur sagen, dass wenn man das richtige Unternehmen auswählt, man keine Angst vor komplizierten Forschungsfragen haben muss. Unternehmen wie billwerk sind ein Beispiel dafür, wie ein solches Projekt aussehen sollte und wie mit dem Thema und dem Studenten umgegangen werden sollte.

Nach dem Ende deines Studiums hast du dich entschieden, bei billwerk in der angebotenen Rolle des Technical Marketing Managers – CRM & Marketing Automation weiterzumachen. Was motiviert dich bei billwerk weiter zu rocken?

Ich bin jetzt seit fast 3 Jahren bei billwerk und habe mich in der Firma immer sehr wohl gefühlt. Seit ich hier angefangen habe, konnte ich mir viel methodisches und technisches Wissen, Projektmanagement- und Kommunikationsfähigkeiten aneignen. Es ist erstaunlich, wie viel Mehrwert eine Werkstudententätigkeit in einem Unternehmen wie billwerk bieten kann. Es war die gute Mischung aus Betreuung und Entwicklungsmöglichkeiten, die mich dazu bewogen hat, bei billwerk zu bleiben, die Ideen für Marketingaktivitäten und Optimierungsmaßnahmen sind noch lange nicht ausgereizt. Und nicht zu vergessen meine Kollegen – denn sie sind unglaublich!!!

“Alle unsere Kollegen sind nicht nur experten in ihrem Gebiet, sondern haben auch das Herz am rechten Fleck.” – Hüseyin Demiral