Produkt

Debitoren-Management

Automatische Prozesse

Vom Entstehen einer Forderung bis zum Zahlungseingang – mit billwerk verläuft das Debitoren-Management automatisch. Durch die Automatisierung bleibt der Zeitraum zwischen erbrachter Leistung und Rechnungsstellung minimal. Und Zahlungseskalation und Mahnungsstufen verlaufen individuell wie Sie es festlegen

Zahlungseskalation

Richten Sie die Stufen der Zahlungseskalation zum Beispiel nach Ihrer Zielgruppe aus: Benachrichtigungen des Kunden, Einschränkung des Services oder eine Sperrung des Accounts.

Mehrstufiges Mahnwesen

billwerk listet sämtliche offene Forderungen pro Rechnung in Zahlungserinnerungen und Mahnungen auf. Wurden die fälligen Forderungen beglichen, endet die Zahlungseskalation automatisch.

Offene-Posten-Verwaltung

Erleichterung für den Jahresabschluss: billwerk verwaltet offene Posten und addiert sie automatisch, sodass sie in ruhenden Konten gebucht werden können und die Bücher komplettiert sind.

Rücklastschriften und Charge-Backs

billwerk erkennt automatisch Rücklastschriften und Kreditkarten-Chargebacks.

Reverse-Charge-Verfahren

Vereinfachung für Merchants: Nettoentgelte in Rechnung zu stellen ist für B2B-Kunden im europäischen Ausland möglich.

Automatische Benachrichtigungen

 

  • Das Zahlungsmittel eines Kunden (oder deren Autorisierung) läuft aus? Webhooks informieren Sie als Händler automatisch 30 Tage zuvor, sodass Sie proaktiv reagieren können.

 

  • In diesem Fall können Sie den Kunden beim nächsten Log-in darauf hinweisen oder ihn anderweitig informieren. Sie vermeiden eine Zahlungseskalation durch eine ungültige Kreditkarte – das Abonnement läuft ungestört weiter.

 

  • Die Zahlungseskalation von billwerk erleichtert Ihnen das Tracking überfälliger Zahlungen. Sie können zum Beispiel festlegen, nach wie vielen Tagen der Überfälligkeit Ihr System über Webhooks informiert wird.

 

  • Sie entscheiden, wie eine Zahlungseskalation verläuft, z. B. durch eigene Benachrichtigungen des Kunden, eingeschränkte/gesperrte Leistungen.

Subscription Management und Recurring Payment mit billwerk

billwerk ist die Subscription Management & Recurring Billing-Software für Ihr Subscription Business. Die intelligente Art Debitoren-Management zu automatisieren. Testen Sie jetzt billwerk unverbindlich in vollem Umfang.

 

billwerk testen

Christian StorchHead of Software Development, EXARING AG

Wir haben mit billwerk einen verlässlichen Partner für die Verwaltung und Abrechnung unseres Subscription-Models gefunden.

GoBD Zertifiziertes Unternehmen | billwerk GmbH
ZUGFeRD Standard | billwerk GmbH
PCI DSS geprüftes Unternehmen | Unternehmen billwerk GmbH | Payment Card Industry Data Security Standard
EU DSGVO Konformität | EU DSGVO zertifiziert

Made in Germany for European Subscription Business

Mehr über Debitoren-Management

Ein effizientes Debitoren-Management sorgt dafür, dass alle Ausgangsrechnungen in der vereinbarten Abrechnungsperiode ausgeglichen werden. Dies sichert die Liquidität und einen gesunden Cashflow. Die primären Ziele des Debitoren-Managements sind:
– Die fristgerechte Zahlung seitens der Kunden sicherzustellen
– Den Cashflow zu verbessern und Forderungsausfälle zu reduzieren

– Bevor ein Unternehmen einem Kunden einen Kredit gewährt, sollte es sicherstellen, dass der Kunde dieses Kredits würdig ist und dass es nicht zu Forderungsausfällen kommt.
– Ist die Entscheidung zur Kreditvergabe gefallen, müssen geeignete Kreditkonditionen festgelegt und die entstehenden Forderungen effizient angelegt und überwacht werden, um die Kosten der Kreditvergabe unter Kontrolle zu halten. – Die zeitnahe Erstellung und Buchung von Rechnungen und Zahlungseingängen und Überwachung von Fälligkeiten.
– Entsteht ein Zahlungsverzug, wird das Mahnverfahren angestoßen.

Forderungsmanagement ist die zeitnahe Einziehung der fälligen Zahlungen von Umsätzen bei den Kunden. Die Kunden schulden dem Unternehmen Geld im Austausch für die Waren oder Dienstleistungen, die das Unternehmen ihnen (den Kunden) auf Kreditbasis verkauft. Das Eintreiben dieses fälligen Geldes wird als Forderungsmanagement bezeichnet. Kreditmanagement und Konditionsmanagement sind weitere Begriffe für das Forderungsmanagement. Der ebenfalls häufig verwendete Begriff Debitoren-Management umfasst auch die reguläre Debitorenbuchhaltung.

Manchmal wird der Begriff “Debitoren-Management” synonym mit dem Wort “Forderungsmanagement” verwendet. Das Debitoren-Management sorgt dafür, dass Forderungen und Gutschriften ordnungsgemäß erfasst werden. Weiterhin sorgt es dafür, dass diese Forderungen und Gutschriften auch tatsächlich realisiert werden. In diesem Sinne erfüllt es die Aufgaben des Forderungsmanagements.