Monitoring & Analytics

Alles im Blick

Kundenbedürfnisse und -gewohnheiten erkennen und reagieren: billwerk gibt Ihnen den Überblick über Ihre KPIs und Verläufe

Subscription Dashboard

Skaliert Ihr Subscription Business? Auf dem Dashboard können Sie die wichtigsten Kennzahlen Ihres Accounts auf einen Blick sehen.

Subscription KPIs

Lassen Sie sich die KPIs für Ihren Customer-Lifecycle-Value per Knopfdruck ausgeben, zum Beispiel Monthly Recurring Revenue.

Subscription Reporting

Behalten Sie den Überblick über Verträge, Produktumsätze, Umsatzprognosen, Zahlungen sowie Komponenten- und Rabattbuchungen.

Subscription Management, Monitoring & Analytics mit billwerk

billwerk ist die Subscription Management & Recurring Billing-Software für Ihr Subscription Business. Testen Sie jetzt billwerk unverbindlich in vollem Umfang.

billwerk testen

Mehr über Subscription Monitoring, Reporting & Analytics

Was ist Subscription Monitoring?

Subscription Monitoring, Reporting & Analytics Icon

Beim Subscription Monitoring erhalten Unternehmen einen Subscription Overview & Insights in Echtzeit. Alle relevanten Kennzahlen sind auf detaillierten Dashboards übersichtlich einsehbar. Im gleichen Zug werden die Daten gespeichert, um daraus wichtige Erkenntnisse für die Data Driven Decision Making gewinnen zu können.

Was ist Subscription Reporting?

Das Subscription Reporting beschreibt die Berichterstattung und steht somit eine Ebene über dem Monitoring. Dabei werden die beispielsweise aus dem Monitoring gewonnenen Daten verwendet, um Gegebenheiten oder Trends aufzuzeigen, die bereits stattgefunden haben bzw. gegenwärtig stattfinden. Wo sich das Monitoring allein auf die Daten konzentriert, die aktuell erhoben werden, liegt beim Reporting der Fokus auf zukünftigen Prognosen und Einschätzungen, wodurch Chancen und Risiken aufgezeigt werden können.

Was ist Subscription Analytics?

Die Analyse der Daten ist der Schritt, in welchem aus den Reports ein Gesamteindruck gewonnen wird. Einzelne Daten werden in Zusammenhang gesetzt, ausgewertet, gewichtet und für Entscheidungen herangezogen. So können etwa Product Owner, Produktmanager oder andere Entscheider mittels Subscription Analytics feststellen, was der Grund für entsprechende Trends und Entwicklungen ist oder wie bedeutsam die Chancen und Risiken sind. Abgeleitete Handlungsempfehlungen und Maßnahmen, um gegenzusteuern oder den Trend zu verstärken, sind somit leicht definierbar.

Monitoring vs. Reporting: Was ist der Unterschied?

Die Vorgehensweisen beim Reporting und Monitoring ähneln sich. Bei beiden geht es um die Gewinnung von Daten. Das Reporting ist dabei die der Überwachung (Monitoring) folgende logische Prozesskonsequenz. Aus dem Monitoring gewonne Daten können reported und anschließend analysiert werden.

Analytics vs. Reporting: Was ist der Unterschied?

Reporting und Analytics bauen aufeinander auf. Ohne Subscription Reporting gibt es keine Subscription Analytics. Auf der anderen Seite erlauben Reports allein kaum eine Kontextualisierung und ermöglichen nicht den Blick aufs Große-Ganze. Die Analyse der Daten bietet somit die Basis für die Definition von Maßnahmen.

Warum sind Subscription Reporting & Analytics wichtig?

Die Möglichkeit, aussagekräftige Berichte und Analysen zu erstellen, wird für alle Unternehmen und Branchen zunehmend wichtiger. Die zeitnahe Verarbeitung von Daten und die richtigen Berichts- und Analysefunktionen verbessern die Fähigkeit, fundierte, evidenzbasierte Entscheidungen zu treffen. In Zeiten von steigendem Wettbewerbsdruck, zunehmender Globalisierung und sich immer stärker differenzierenden Kundenbedürfnissen sind Subscription Reporting & Analytics absolut fundamental.

Was sind die Herausforderungen bei Monitoring, Reporting & Analytics bei Abonnements?

Im digitalen Zeitalter ist die Flut an anfallenden Informationen für Unternehmen kaum zu bändigen. Über interne (Software-)Systeme, Kundenportale und andere Kanäle werden permanent neue Daten erzeugt. Diese sind wertvoll, allerdings fällt es vielen Unternehmen gleichzeitig schwer, greifbare Erkenntnisse daraus zu ziehen. Verschärft wird das Problem zusätzlich, wenn mehrere Arten von Daten aus verschiedenen Betriebseinheiten zusammengeführt werden müssen. Ohne geeignete Tools, die sich um Analytics und Reporting kümmern, bleibt das Potenzial dieser wertvollen Informationen ungenutzt.

Was sind die wichtigsten Kennzahlen bei Subscription Reporting & Analytics?

Ein Geschäftsmodell mit wiederkehrenden Zahlungen ermöglicht Unternehmen einen kontinuierlichen Strom an Einnahmen und ihren Kunden die gewünschte Flexibilität. Die aussagekräftigsten Kennzahlen, um sich zu vergewissern, ob die vorgegebenen Ziele erreicht werden, können beispielsweise sein:

  • Der monatlich wiederkehrende Umsatz (MRR)
  • Der jährlich wiederkehrende Umsatz (ARR)
  • Der durchschnittliche Umsatz pro Benutzer (ARPU)
  • Die Abwanderungsrate (Churn)
  • Die Erneuerungsrate
  • Der Customer Lifetime Value (CLV) oder „Wert über die Kundendauer“

5 Vorteile von Abo Reporting und Analytics: Warum eine Software zur Subscription Performance Monitoring in einem Unternehmen einsetzen?

Effektive, zeitgemäße Reporting- und Analysemethoden gehen weit über die eigentliche Datenerfassung hinaus. Sie umfassen ein breites Spektrum an Techniken, die dem Management wertvolle Informationen liefern können. Vor allem im Subscription-Bereich gibt es eine Vielzahl von Kennzahlen (KPIs), die relevant sind, um sich ein Bild von der Leistung und dem Potenzial für Veränderung (in positive und negative Richtungen) des Unternehmens zu machen. Diese manuell zu tracken, ist in der Praxis kaum umsetzbar. So bieten Subscription Management-Lösungen eine Reihe wichtiger Vorteile für Abonnementunternehmen:

  • Aussagekräftige Bewertung der aktuellen Leistung
    Mithilfe von KPIs sind Unternehmen in der Lage, die Entwicklung des eigenen Business kontinuierlich zu monitoren. Der Vergleich von KPI-Daten mit Benchmarks zeigt, ob sich die Leistung verbessert, stagniert oder (schlimmstenfalls) verschlechtert. Dies lässt sich sowohl von einer einzelnen Abteilung oder einem einzelnen Bereich als auch auf Gesamtunternehmensebene ermitteln. Die eigene Leistung zu bewerten fällt leichter, wenn die Investitionen in die Gewinnung von Neukunden, der CAC und der CLV stets im Auge behalten werden.
  • Mehr Transparenz im Unternehmen
    Subscription Analytics Software erfasst alle Arten von Daten im gesamten Unternehmen. Dabei ist es unerheblich, von welcher Infrastruktur diese Daten stammen oder wie alt die einzelnen Komponenten sind. Jede Datenquelle kann in die Berichte integriert werden, wodurch Anwender einen vollumfänglichen Überblick über das eigenen Unternehmen erhalten.
  • Probleme und Herausforderungen schneller identifizieren
    Ein Unternehmen ist nur so erfolgreich wie der Cashflow, den es in der Zukunft erwirtschaften kann. Aufschluss geben die eigenen KPIs. Leistungseinbrüche und deren Ursachen lassen sich mittels Analytics und Reporting viel leichter feststellen. Genauso haben Unternehmen aber die Chance, dem entgegenzuwirken, bevor es zu spät ist. Es ist einfach, Ansatzpunkte zu ermitteln und so Effizienz und Rentabilität zu steigern.
  • Nachfrageprognose verbessern
    KPIs sind auch nützlich, um interne Benchmarks für die Unternehmensentwicklung festzulegen. Diese erleichtern die Prognose hinsichtlich der Nachfrage in den kommenden Monaten und Jahren. Ein leicht exponentielles Wachstum beim wiederkehrenden Umsatz (MRR, ARR) oder den Nutzerzahlen ist oftmals ein Indikator dafür, dass die eigenen Abo-Produkte am Anfang eines Nachfragebooms stehen. Das erleichtert die Prognose der Geschäftszahlen, erlaubt aber auch eine bessere Vorbereitung. Neue Server, neue Mitarbeiter, benötigte zusätzliche Funktionen: All das lässt sich zeitnah und auf Basis verlässlicher Vorhersagen planen.
  • Erhöhte Aktualität, verbesserte Effizienz
    Nach der Datenerfassung stellt sich die Frage, wie die Daten den Geschäftsinhabern und Entscheidungsträgern auf durchdachte und aufschlussreiche Weise präsentiert werden können. Die Managementebene benötigen die Informationen übersichtlich aufbereitet, um sie einfach und schnell analysieren zu können. Ein mangelhaftes oder schlechtes Subscription Overview aufgrund unzureichender Daten verlangsamt Entscheidungsprozesse. Durch die Implementierung eines effektiven Analytics- und Reporting-Systems kann ein Unternehmen seine Kommunikation, Produktivität, Genauigkeit und Aktualität verbessern.

Was ist eine Subscription Analytics Software?

Um den größten Nutzen aus den eigenen Daten ziehen und das Potenzial des eigenen Business ausschöpfen zu können, benötigen Unternehmen ein zuverlässiges Mittel für deren Erfassung, Verarbeitung und Analyse. Eine Subscription Analytics Software ist ein solches Mittel. Sie zeigt auf individualisierbaren Subscription Dashboards übersichtlich die wichtigsten Kennzahlen, kontextualisiert unterschiedlichste Datensätze und ermöglicht aussagekräftige Subscription Reports per Knopfdruck . Auf diesem Fundament lassen sich wichtige Entscheidungen für die Ausrichtung des Unternehmens und seiner Prozesse treffen.

Wie funktioniert ein Subscription Analytics Software?

Eine moderne Analytics- und Reporting-Lösung kann Daten aus allen Bereichen des Unternehmens und aus vielen anderen Datenquellen problemlos abgreifen, verarbeiten und analysieren. Als gut vernetzter Knotenpunkt innerhalb der Systemlandschaft sorgt die Subscription Analytics Software dafür, dass die Daten aller relevanten Prozesse harmonisch zusammenlaufen. So erhalten Unternehmen nicht nur vielfältige Informationen in Echtzeit, sondern auch ein komplettes Bild vom Status aller KPIs. Diese können eigenständig definiert werden. Umsatz- und Userzahlen stehen tagesaktuell zur Verfügung, mitgelieferte Reports zeigen Trends und Entwicklungen. Der Zugriff erfolgt dabei über den Rechner oder mobile Endgeräte. Mehrstufige Sicherheitslevel definieren den Zugang zu einzelnen Informationen und gewährleisten, dass jeder genau über die Informationen verfügt, die für die eigenen Aufgaben benötigt werden.

Reporting & Analytics: Inhouse Analytics-Fähigkeiten oder Subscription Analytics Software?

Wie so oft stellt sich auch bei Subscription Analytics Software die Frage nach einer In-House- oder einer Drittanbieter-Lösung. Unternehmen, die auf eine In-House-Lösung setzen, profitieren von kurzen Wegen, einem Entwicklungsprozess ohne Abhängigkeiten und der Gewissheit, dass man ein Subscription Monitoring exakt nach den eigenen Vorstellungen erhält. Änderungen und Anpassungen lassen sich zeitnah und flexibel vornehmen. Demgegenüber stehen wahrscheinlich das fehlende Know-How und die fehlende branchenspezifische Erfahrung. Weiterhin müssen Fachkräfte, die benötigt werden, um Projekte umzusetzen, eingestellt werden. Der Kostenvorteil, der sich gegenüber einer Software vom freien Markt ergeben mag, ist somit schnell wieder relativiert. Sie sind auch oftmals weder State-of-the-Art noch entsprechen sie den EU-Vorgaben.

Moderne Subscription Analytics Software-Lösungen bieten inzwischen eine breite Palette an Funktionen, um eine Vielzahl an unternehmensspezifischen Anforderungen abzudecken. Was Sicherheit und Kompatibilität angeht, sind sie auf dem neusten Stand der Technik. Die kontinuierliche Weiterentwicklung dieser Plattformen bietet immer neue Funktionen und erlaubt es den Anwendern, wettbewerbsfähig zu bleiben. Real-time Monitoring, Custom Reports und User Interfaces nach modernsten Kriterien sorgen für ein Höchstmaß an Flexibilität. Bei Problemen, etwa Serverausfällen, sorgt der externe Support dafür, dass sich der Schaden in Grenzen hält und Fehler sowie Probleme schnell behoben werden.

Auf was sollten Sie bei der Auswahl einer Subscription Analytics Software achten?

Es gibt zahlreiche Softwarelösungen für das Monitoring und die Analyse eigener Subscription Data , allerdings lohnt sich ein Blick auf die Fähigkeiten der einzelnen Angebote. Da eine Subscription Analytics Software vor allem das Ziel hat, den Arbeitsalltag einfacher und übersichtlicher zu gestalten, ist ein hoher Grad an Automatisierung wichtig. Eine Vielzahl an Schnittstellen vereinfacht die Integration in bestehende Softwarelandschaften, egal wie heterogen diese aufgebaut sind. Stichwort KPIs: Diese lassen sich durch State-of-the-Art Subscription Analytics Software frei definieren und festlegen. Gleiches gilt für Reports, die individuell anpassbar sind. Dennoch liefern moderne Anwendungen bereits eine breite Palette an Custom Reports, um den Einstieg zu erleichtern.

Eines der wichtigsten Kriterien abseits der Anwendungen ist eine intuitive Bedienoberfläche, die eine schnelle Einarbeitung und eine unkomplizierte, international verständliche Anwendung ermöglicht. Dafür sorgen ergonomische und übersichtliche Dashboards, die sich auf Basis der eigenen Anforderungen individualisieren lassen. Auch der umfassende Support seitens des Herstellers während des gesamten Produktlebenszyklus ist ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl einer geeigneten Lösung. Zudem sollten gerade Subscription-Unternehmen unbedingt prüfen, ob die Software PCI-konform ist, und somit den relevanten Standards entspricht.