Everything-as-a-Service (XaaS)

XaaS – Everything-as-a-Service
Everything-as-a-Service oder auch Anything-as-a-Service (XaaS) wird das Prinzip genannt, dass alle Arten von Produkten, Maschinen als Service zur Verfügung stehen. Der Trend geht vom Eigentum zur Nutzung.

Was ist “XaaS – Everything-as-a-Service”?

In der Mathematik ist der Buchstabe “X” die wichtigste Unbekannte, da ihr unendlich verschiedene Bedeutungen zugeschrieben werden kann. Und genau dieser Logik folgend, wird in XaaS das “X” verwendet, da alles “als Dienstleistung” angeboten werden kann. Die Definition des Begriffs bezieht sich auf die neue Stufe der digitalen Transformation, die mit Everything-as-a-Service Modellen ein unbegrenztes Universum an Möglichkeiten und Lösungen in der Welt des Cloud Computing bietet.

Die Cloud ist, einfach ausgedrückt, die gesamte Internet-Umgebung, in der sich sämtliche im Netz vorhandenen Informationen befindet. Anstelle einer physischen Hardware zur Erfassung der Daten und Programme wird das Netzwerk zu einem virtuellen Raum, um diese Dienste anzubieten. Das Konzept hat die Art und Weise, wie Unternehmen Technologie konsumieren, revolutioniert, weil es den täglichen Aufwand und die Kosten bei der Wartung und Verwaltung von Informationen, Software und Services drastisch reduziert hat. Diese von der IT-Abteilung eines Unternehmens ausgelagerte Lösung ist eine zunehmend beliebte Lösung, da sie eine Reihe von Vorteilen bietet.

Cloud Computing und die XaaS Evolution

Cloud Computing ist längst zum Mainstream geworden, wobei die meisten Unternehmen Infrastructure-as-a-Service (IaaS), Software-as-a-Service (SaaS) oder Platform-as-a-Service (PaaS) als Teil ihres IT-Portfolios einsetzen. Aber die Cloud-Dienste wurden auch um Desktop-as-a-Service (DaaS), Storage-as-a-Service (STaaS), Container-as-a-Service (CaaS) und mehr erweitert.

Everything-as-a-Service | XaaS | Geschäftsmodell | billwerk Wiki

Auch im IoT (Inernet of Things) und Industrial IoT werden diese As-a-Service-Lösungen immer beliebt.

Mit Equipment-as-a-Service oder Product-as-a-Service werden Maschinen, Anlagen und Produkte jeder Art als Dienstleistung angeboten, die für einen bestimmten Zeitraum inklusive Wartung, Reparatur etc. angeboten wird und so den Unternehmen die Möglichkeit bietet Maschinen nicht mehr zu kaufen, sondern ihre Nutzung zu mieten bzw. zu abonnieren (Capex-to-Opex Modell).

Darüber hinaus gibt es eben Everything-as-a-Service (XaaS), auch teilweise Anything-as-a-Service genannt, bei dem jede IT-Funktionalität in einen Service abgebildet werden kann. Streng genommen umfasst XaaS jeden Internet-Service von Software über Platform zu Infrastruktur, der online bereitgestellt und in einem flexiblen Nutzungsmodell und nicht als Erstkauf oder einmalige Lizenz bezahlt wird.

XaaS und das Subscription Business

Everything-as-a-Service bezieht sich auf Produkte und Dienstleistungen, die in einem “Pay-as-you-go“-Modell auf der Grundlage eines Abonnementgeschäfts erworben werden können. Unternehmen, die mit den Kundenanforderungen Schritt halten und gleichzeitig die Rentabilität steigern wollen, begrüßen die Transformation zum XaaS-Geschäftsmodell, die darauf ausgerichtet ist, Kunden bei der Erzielung bestimmter Geschäftsergebnisse zu unterstützen.

Wenn das Geschäftsmodell eines Unternehmens zudem durch ein Kundenbindungsmodell unterstützt wird, das die Annahme, Erweiterung und Erneuerung von Kundenverträgen vorantreibt, kann XaaS zu einem echten Wachstumstreiber für das Subscription-Unternehmen werden, egal ob in der Ausprägung IaaS, SaaS, PaaS oder weiteren Formen des “As-a-Service” Modells.

Everything-as-a-service: Was sind die Vorteile von XaaS Modellen?

Das XaaS-Modell garantiert mehrere Vorteile, sowohl für Unternehmer als auch für Kunden, die diese Lösungen benötigen:

  • Geografische Freiheit: In einer globalisierten Welt sind geografische Grenzen nicht mehr entscheidend. Doch selbst mit der Freiheit, die ein XaaS bietet, muss das Unternehmen lokale Gegebenheiten beachten. Wen wundert es, dass auch hierfür die XaaS-Welt Lösungen bereithält.
  • Wachsender Markt: Zweifellos ist dies die große Chance für kleine und mittlere Unternehmen, die zuvor nicht mit den Giganten des Marktes konkurrieren konnten. Indem man die Nische von Everything-as-a-Service findet, ist es also möglich, Lösungen zu finden, die mit dem Markt kompatibel sind und spezifische Probleme der Kunden lösen.
  • Geringere Kosten für Benutzer: Das Angebot von Cloud-Computing-Produkten, -Anwendungen und -Dienstleistungen ist aus der Sicht des Kundenbudgets viel attraktiver. Früher war die gesamte Installation und IT-Unterstützung mit erheblichen Kosten verbunden. Heute sind die Kosten für den Einsatz und die Unterstützung nach der Vertragsunterzeichnung viel niedriger. Und dieser Vorteil wird an die Nutzer weitergegeben, ohne den Gewinn des Unternehmens zu schmälern.
  • Skalierbarkeit: Die Anpassung der Subscription-Tarife an die Kundenbedürfnisse ist ein weiterer Punkt, der bei den Vorteilen von XaaS hervorgehoben werden sollte. Es ist leichter den Kunden genau das anzubieten, was sie benötigen und die Skalierbarkeit des Produktes als Everything-as-a-Service Angebot zu steigern (Data-to-Cash).
  • Kundenbindung: Mit der Möglichkeit durch Informationen und Nutzungs-Daten besser herauszufinden, was der Kunde zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigen könnte, können Upgrades oder Zusatzprodukte empfohlen werden. Auch eine mögliche Abwanderung (Churn) kann rechtzeitig erkennt und dagegen eingewirkt werden, z.B. durch Downgrades oder spezielle Angebote.
  • Planbare Umsätze: Dieser Punkt steht in direktem Zusammenhang mit der Welt der MRR-Ökonomie (Monthly Recurring Revenue). Da die Verträge mit den Kunden festgelegte Laufzeiten haben und wiederkehrende Abrechnungen (monatlich oder auch über längere Zeiträume) möglich sind, ist der zu erwartende Umsatz wesentlich besser planbar und verlässlich. Wichtig ist jedoch dabei ein Partner, der dieses Subscription Management und wiederkehrende Rechnungen und Zahlungen auf möglichst vollständige und automatisierte Weise anbietet.

Fazit: Everything-as-a-Service als flexibles und preiswertes Zukunftsmodell für Unternehmen

Der Begriff XaaS  kann praktisch als jede Aktivität verstanden werden, die lokal über eine physische Infrastruktur durchgeführt wurde und nun als Angebot über einen Cloud-Service-Provider erworben werden kann. In zunehmendem Maße nutzen Unternehmen die robuste und sichere Cloud-Computing-Technologie, um ihre Kosten zu senken, indem sie interne Aktivitäten auf virtuelle Server verlagern.

Heute kann XaaS aufgrund zunehmender Bandbreite gut in die Abläufe aller Arten von Unternehmen integriert werden, wodurch sowohl die Erfahrung in den IT-Abteilungen als auch bei den Endbenutzern erheblich verbessert werden kann und dadurch die Kosten gesenkt werden können.

Ist Ihre Subscription Management Lösung bereit für die Zukunft?

Jetzt Checkliste herunterladen

in Wiki: Geschäftsmodell