Hyperautomation

Hyperautomation
Hyperautomation ist eine Möglichkeit, verschiedenste Technologien zu kombinieren und zu integrieren, um Aufgaben zu automatisieren.

Definition Hyperautomation

Der Begriff Hyperautomation fasst die Komponenten der Prozessautomatisierung eines Unternehmens zusammen und integriert Werkzeuge wie Robotic Process Automation (RPA), Künstliche Intelligenz (KI), Machine Learning (ML), Natural Language Process (NLP) und intelligente optische Zeichenerkennung (OCR). Hyperautomation ist eine Möglichkeit, verschiedenste Technologien zu kombinieren und zu integrieren, um Aufgaben zu automatisieren. Nicht nur repetitive Aufgaben, sondern auch Forschung, Analyse, Design, Metrifizierung, Überwachung und mehr. Gartner nannte Hyperautomation als den wichtigsten strategischen Technologietrend im Jahr 2020 aus den veröffentlichten “Top 10 Strategic Technology Trends for 2020”, seither wurde es von mehreren Unternehmen in verschiedenen Branchen implementiert.

Was ist Hyperautomation?

Hyperautomation erfordert einen Blick auf das Unternehmen als Ganzes, auf die bestehenden Prozesse und auf das was verbessert werden kann, zudem auf das was bereits automatisiert ist und was orchestriert automatisiert werden kann. Es ist notwendig, alle Assets zu erfassen, um eine Roadmap für Implementierungen zu erstellen, die mehr Geschäftsmöglichkeiten generieren, die Produktivität verbessern und die Kosten senken.

Hyperautomation | Geschäftsmodelle | billwerk Wiki

Hyperautomation bezieht sich nicht nur auf eine Reihe von Werkzeugen, sondern auch auf die Entwicklung von Strategien und Governance-Modellen zum Erkennen, Analysieren, Entwerfen, Automatisieren, Messen, Überwachen und Neu-Evaluieren. Die Bandbreite der Automatisierungsmechanismen zu verstehen, wie sie sich zueinander verhalten und wie sie kombiniert und koordiniert werden können, ist ein wichtiger Schwerpunkt für Hyperautomation und radikale Geschäftsinnovationen.

Es gibt verschiedene Überlegungen, das Thema Hyperautomation in die eigenen Unternehmensprozesse zu integrieren. Dabei gibt es keinen richtigen oder falschen Weg – fünf Keywords seien in diesem Zusammenhang jedoch genannt:

  • Mindset: Ohne den Glauben, dass Geschäftsautomatisierungen zu positiven Ergebnissen führen, verschwendet die Hyperautomation nur die Zeit des Unternehmens;
  • Roadmap: Die Prozesse des Unternehmens identifizieren, priorisieren und in Angriff nehmen, damit die Hyperautomation-Reise starten kann;
  • Wirksam: Nachdem die Roadmap erstellt ist, geht es um die praktische Anwendung und die Erstellung von Automatisierungen;
  • Verwaltung: Wenn alles eingerichtet ist, ist es wichtig, dass die Hauptbenutzer den Prozess nachvollziehen können, um ihn durch Optimierung und Kuratierung zu verbessern oder gegebenenfalls zu korrigieren;
  • Engagement: Wenn die Mitarbeiter nicht engagiert sind, kann das Modell nicht funktionieren – Automation darf daher nicht als Ersatz von menschlichen Ressourcen verstanden werden.

Die Vorteile der Hyperautomatisierung

Während die Automatisierung eine reine Optimierung von Arbeitsprozessen sein kann, macht die Hyperautomatisierung Prozesse noch intelligenter, indem sie eine zusätzliche Schicht von Roboterintelligenz hinzufügt. Da es darauf abzielt, verschiedene Instrumente, zum Teil mit Robotic Process Automation (RPA) und intelligenten betriebswirtschaftlichen Systemen sowie KI-Ansätzen, zu kombinieren, um die Entscheidungsfindung und Agilität in Bezug auf die Bewertung, Interpretation und Einleitung einer Aktion zu verbessern, ermöglicht es die Automatisierung und Synchronisierung von Prozessen in allen Abteilungen eines Unternehmens. Da mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigt werden können, lassen sich die Auswirkungen fast sofort messen. Darüber hinaus treten Fehler seltener auf, was die Mitarbeit erleichtert. Darüber hinaus können Unternehmen visualisieren, wie Funktionen, Prozesse und Kennzahlen zusammenwirken, um die Wertschöpfung zu erhöhen.

Der Unterschied zwischen Hyperautomatisierung und intelligenter Prozessautomatisierung

Hyperautomation ist eine Infrastruktur aus fortschrittlichen Technologien, die zur Skalierung der Automatisierungsfähigkeiten in einer Organisation eingesetzt werden. Es automatisiert die ohnehin bereits automatisierten Prozesse weiter, so dass der Geschäftsbetrieb über die individuelle Eingabe hinausgeht. Zu diesen Automatisierungstechnologien gehören Robotic Process Automation (RPA), künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen, Process Mining und andere Tools, die zeitaufwändige Geschäftsabläufe identifizieren und die Mittel zu deren Automatisierung schaffen.

Intelligente Automatisierung umfasst unterdessen auch Tools wie optische Zeichenerkennung (OCR), KI und maschinelle Lernalgorithmen, jedoch mit dem Ziel, menschliches Verhalten und Intelligenz zu simulieren. Diese Art der Automatisierung ermöglicht es Unternehmen, komplexe Vorgänge zu verarbeiten, die andernfalls menschliche Eingaben, Analysen oder Entscheidungsfindungen erfordern würden.

Intelligente Automatisierung ist nur ein Aspekt der Hyperautomatisierungstechnologie, neben anderen wie RPA, natürliche Sprachverarbeitung (NLP), digitale Prozessautomatisierung, Entscheidungsmanagement-Frameworks und intelligente Geschäftsprozessmanagement-Infrastrukturen (IBPMS).

Fazit: Hyperautomation befeuert das volle Potenzial eines Unternehmens

Hyperautomation bietet Unternehmen ein Framework zur Erweiterung, Integration und Optimierung der Geschäftsautomatisierung. Eine Hyperautomatisierungsinitiative zielt darauf ab, eine Metrik oder einen Prozess zu verbessern, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Es kombiniert fortschrittliche Technologien wie maschinelles Lernen, intelligente Business-Management-Software (iBPMS) und Automatisierungswerkzeuge, um komplexe Geschäftsprozesse vollständig zu automatisieren. Hyperautomation führt verschiedene Komponenten der Prozessautomatisierung zusammen und integriert Werkzeuge und Technologien, die Fähigkeit zur Automatisierung der Arbeit erweitern. Es beginnt mit der robotergestützten Prozessautomatisierung (RPA) als Kernstück und erweitert die Automatisierungsfähigkeit mit künstlicher Intelligenz (KI), Process Mining, Analytik und anderen innovativen Tools. Die Idee dahinter ist, mehr und mehr Wissen zu automatisieren und jeden im Unternehmen einzubeziehen, um Teil der Transformation zu sein.

Erfahren Sie mehr über billwerk & optimieren Sie jetzt Ihr Subscription Business
Mit billwerk Subscription Management & Recurring Billing automatisieren Sie nahezu alle Geschäftsprozesse Ihres Subscription Business.

in Wiki: Geschäftsmodell