Like2Drive – Auto-Abo “Nutzen statt Besitzen”

Steckbrief:

  • Firmenname: Like2Drive GmbH
  • Branche: Mobility
  • Gründung: 2018 (Marke), Profix Systemleasing wurde bereits 2008 gegründet
  • Gründer: Name(n) nicht veröffentlicht
  • Standort: Köln
  • Anzahl Mitarbeiter: 6 bei Profix Systemleasing GmbH
  • Umsatz: 2.840.924 Euro (Bilanzsumme 2017)
  • Investoren: Marke der Profix Systemleasing GmbH
  • Total Funding Amount: nicht bekannt
  • Subscription basiertes Modell seit: 2018
  • Angebotsstruktur: Like2Drive Auto-Abo: monatliches All-Inclusive-Abonnement von PKW, inklusive Freikilometern und aller Kosten (außer Tanken), sowohl für B2B als auch B2C.
like2drive Auto-Abo | Logo | Mobility | Auto-Abo | billwerk Wiki | billwerk GmbH

Nutzen statt Besitzen. Getreu diesem Motto wurde 2018 die Marke Like2Drive ins Leben gerufen. Entstanden ist die Like2Drive Auto-Abo-Marke aus der Profix Systemleasing GmbH. Doch mit Leasing selbst hat das innovative Auto-Abo nur noch bedingt etwas zu tun. Im Gegenteil. Auf ihrer Webseite vergleichen die Macher des Angebots das Leasing-Konzept mit dem des Subscription-Modells. Das Ergebnis: Ein Auto-Abo entspricht viel eher den heutigen Bedürfnissen bei der Nutzung eines Autos. „Wir lieben unsere kleinen Flitzer nicht, weil sie unser Eigentum sind. Sondern weil sie uns Freiheit schenken und uns ermöglichen, an unsere Ziele zu gelangen“ heißt es dann auch in der pragmatischen Begründung, warum sich die Gründer für das Angebot eines Auto-Abos entschieden haben.

Like2Drive Auto-Abo bereits ab 199 Euro im Monat

Like2Drive bietet ein Auto-Abo bereits ab 199 Euro im Monat an, etwa mit einem Mitsubishi SpaceStar Active. Daneben werden auch Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Opel, Peugeot, Citroen, Audi, Jeep, Volvo und andere angeboten. Der Nutzer eines Like2Drive-Abos abonniert das Fahrzeug für einen Zeitraum von mindestens 12 Monaten. In dem Preis sind 17.000 Freikilometer (km) enthalten, sowie sämtliche Kosten wie Kfz-Steuer, Zulassung, Vollkaskoversicherung, sowie Kfz-Haftverpflichtversicherung. Auch eine Lieferung des Fahrzeugs ist möglich, kostet jedoch einmalig 220 Euro.

Die Vorteile eines Auto-Abos bei Like2Drive

Wenn man alle Vorteile eines Auto-Abos auf einen Nenner herunterbrechen wollte, dann ist es vor allem der Komfort. Für Like2Drive sind das im wesentlichen die folgenden Punkte:

  • Volle Kostenkontrolle: Es gibt keine versteckten Kosten, nur das Tanken übernimmt der Abonnement während der Laufzeit.
  • Entspannte Anschaffung: Like2Drive übernimmt alles organisatorische, der Kunde muss hingegen nur noch einsteigen.
  • Zuverlässiger Ansprechpartner: Like2Drive steht vor, während und nach der Vertragslaufzeit zur Verfügung.
  • Große Flexibilität: Verglichen mit Leasing, passt sich das Auto-Abo der tatsächlichen Lebenssituation an.
  • Neue Fahrzeuge: Jedes Jahr kann sich der Abonnent für ein neues Auto entscheiden.
  • Fahrzeugzustellung: Gegen einen Aufpreis kann das Auto geliefert und am Ende der Vertragslaufzeit für die Rückgabe auch wieder abgeholt werden.
  • Reifenwechsel inklusive: Das Fahrzeug ist mit jahreszeitgerechter Bereifung ausgestattet. Je nach Fahrzeug können dies auch Allwetterreifen sein.

Ein weiterer Vorteil ist die Ausrichtung auf Geschäftskunden. So wirbt Like2Drive mit dem „Business Car-Abo”, die komplette Fuhrparkbetreuung zu übernehmen.

Like2Drive Auto-Abo: Subscription ist das neue Leasing

Obwohl Like2Drive aus einer Leasing-Firma hervorgegangen ist, liegen für die Gründer die Vorteile eines Auto-Abos auf der Hand: Während bei einem herkömmlichen Leasing eine Anzahlung, Werksfrachtkosten, Versicherung, Kfz-Steuer, Inspektions- und Wartungskosten, Winterbereifung und eine Schlussrate fällig sind, ist bei einem Like2Drive Auto-Abo alles inklusive. Lediglich Tank- und Betriebsstoffe kommen, wie auch beim Leasing, hinzu. Damit ist Like2Drive ein weiterer Marktteilnehmer im umkämpften Automobil-Markt. Denn mit Sixt, Cluno und Faaren bringen sich weitere Auto-Abo-Anbieter in Stellung. Like2Drive arbeitet dabei mit dem größten Anbieter von digitalen Autovermietungen in Deutschland – Fleetpool – zusammen.

Wenn der Autokauf die Deutschen stresst

Laut einer Studie des Beratungsunternehmens PwC zum Thema Shared Economy von 2018 wächst das Angebot von Shared- und Subscription-Angeboten. Danach nutzen bereits 16 Prozent der Deutschen Dienste wie Car2Go oder MyTaxi. Analysten erwarten, dass der Markt in den nächsten Jahren um weitere 23 Prozent wächst. Da dies eine veränderte Nutzung der Automobile impliziert, ist davon auszugehen, dass auch die generelle Bereitschaft steigen wird, auf das eigene Fahrzeug zu verzichten und stattdessen alternative Angebote in Anspruch zu nehmen. So zeigt eine weitere Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) aus dem Jahre 2018, dass 41 Prozent der Deutschen die Anschaffung eines Neuwagens stresst. Versteckte Kosten, Überführung, Zulassung und der rapide Wertverlust bereitet vielen Befragten schlaflose Nächte. Punkte, die bei einem Auto-Abo entfallen. Stattdessen, erhält der Mieter die volle Flexibilität und Kostentransparenz.

Machen Sie es wie die Mobilitäts-Branche – automatisieren auch Sie Ihre Prozesse
Mit billwerk Subscription Management & Recurring Billing automatisieren Sie nahezu alle Geschäftsprozesse Ihres Subscription Business.

in Wiki: Auto-AboWiki: MobilityWiki: Unternehmen