Payment Clearing

Payment Clearing
Im Bank- und Finanzwesen bezeichnet der Begriff „Payment Clearing” alle Aktivitäten vom Zeitpunkt der Zusage einer Transaktion bis zu deren Abwicklung.

Was ist Payment Clearing?

Clearing selbst ist der Akt der Kompensation oder des Ausgleichs, Es wird als eine Aktion betrachtet, die Gleichgewicht und Gleichheit zwischen zwei Parteien schafft, so dass keine Partei mehr oder weniger Gewicht hat als die andere. Im Bank- und Finanzwesen bezeichnet der Begriff „Clearing” alle Aktivitäten vom Zeitpunkt der Zusage einer Transaktion bis zu deren Abwicklung. Dieser Prozess verwandelt das Zahlungsversprechen in die tatsächliche Bewegung von Geld von einem Konto zum anderen. Das Payment Clearing bietet insbesondere für Online-Händler einen sehr guten Überblick aller Online-Zahlungen – unabhängig von der Zahlungsart.

Interbankensystem | Billing & Payment | Recurring Billing | billwerk Wiki

Die Vorteile von Payment Clearing

Payment Clearing gleicht im Prinzip die Kontobewegungsdaten mit den Umsatzdaten des Online-Händlers ab. Damit kann Payment Clearing zu einem echten Erfolgsfaktor etwa im Subscription Business sein. Hier sind fünf Vorteile:

  1. Debitorenmanagement: In der Regel übernimmt Payment Clearing das komplette Debitorenmanagement – vom Kauf im Shop bis hin zum Geldeingang auf dem Konto des Online-Händlers.
  2. Controlling: Sämtliche Geldbewegungen werden erfasst, gebucht, ausgewertet und in der Payment Cloud bereitgestellt
  3. Sicherheit: Die Themen Sicherheit und DSGVO-Konformität bei Lösungen im Bereich Business Process Outsourcing (BPO) spielen eine große Rolle und werden durch Payment Clearing abgedeckt.
  4. Internationalität: Es ermöglicht in der Regel eine internationale Buchführung unter Berücksichtigung verschiedener Währungen und Steuersätze.
  5. Forderungsmanagement: Inkassolösungen und Mahnverfahren sind oftmals der Flaschenhals bei Finanztransaktionen. Bei Payment Clearing ist das Forderungsmanagement gleich integriert.

Payment Clearing Cloud

Über eine Internetverbindung ermöglicht die Payment Clearing Cloud deutsche Finanztransaktionen auf automatisierte Art und Weise und bietet eine optimale Buchhaltungslösung für Unternehmen. Für ein Unternehmen bedeutet dies ein Kreditmanagement mit belegbaren Monatsabschlüssen. Die Payment Clearing Cloud bietet dem Händler eine komfortable Lösung zur Überwachung und Aufzeichnung aller Transaktionen des Endkunden. Es ist im Business Process Outsourcing (BPO) zwischen Endkunden, Zahlungsdienstleistern und Banken integriert und garantiert so Informationen über alle Geldbewegungen sowie Vollständigkeit, Aktualität und Genauigkeit. Alle Belege und Finanztransaktionen werden aggregiert und in Form einer bescheinigungsfähigen Monatsabschlussrechnung bereitgestellt. Dabei ermöglicht die Payment Clearing Cloud die Überwachung des Zahlungsverkehrs für den gesamten Geschäftsprozess mit dem Endkunden. Vom Kauf im Online-Handel bis zum Geldeingang auf dem Konto – und das unabhängig vom Payment Service Provider. Die monatliche Abschlussrechnung wird flexibel in einem vom Online-Händler wählbaren Format zur Verfügung gestellt. Es werden dabei alle Standardlösungen wie SAP, Datev und das CSV/Excel-Datenformat unterstützt. Insbesondere für Subscription-Geschäftsprozesse kann dies ein unschätzbares Werkzeug sein, um finanzielle Belastungen und Gutschriften zu verwalten und den monatlichen Buchhaltungsabschluss zu erleichtern.

Payment Clearing im juristischen Sinne

Im juristischen Sinne ist “Clearing” das Erlöschen zweier Verbindlichkeiten, deren Gläubiger gleichzeitig Schuldner des jeweils anderen sind. Das Clearing wird in drei Arten unterteilt:

  • Legal clearing: arbeitet in vollem Recht und ohne Einmischung der Parteien.
  • Konventionelles Clearing: entspringt der Privatautonomie und dem Willen der Parteien
  • Juristisches Clearing: Mittels Widerklage, wenn der Kläger eine weitere Klage gegen den Beklagten vorschlägt.

Die Verrechnung im Clearing erfolgt zwischen liquiden Schulden sowie überfälligen und vertretbaren Sachen. Vermögenswerte sind solche, die durch andere gleicher Art, Qualität oder Quantität ersetzt werden können (z. B. Geld, Dienstleistungen und Waren). Der Schuldner kann gegen den Gläubiger nur das aufrechnen, was dieser ihm schuldet; der Schuldner aber kann seine Schuld gegen die seines gesicherten Gläubigers aufrechnen.

Fazit: Payment Clearing bringt viele Vorteile für Online-Transaktionen

Der Begriff „Clearing” wird in verschiedenen Bereichen der Wirtschaft unterschiedlich verwendet, hat aber letztlich die sehr ähnliche Bedeutung der Vermeidung von Verlusten für beide am Prozess beteiligten Parteien. Im Bankwesen ist das Payment Clearing die Garantie für eine echte Geldbewegung, auch Business Process Outsourcing genannt. Für Online-Unternehmen, etwa im Subscription Business, bietet sich der Dienst Payment Clearing Cloud an, der Abrechnungsprozesse automatisiert und Finanztransaktionen erleichtert und überschaubar macht. Finanztransaktionen sind kein Selbstläufer und müssen sorgfältig überwacht werden Die richtigen Werkzeuge zur Kontrolle von Online-Transaktionen sollten somit zum Standard-Repertoire eines jeden Online-Unternehmens gehören.

Erfahren Sie mehr über billwerk & optimieren Sie jetzt Ihr Subscription Business
Mit billwerk Subscription Management & Recurring Billing automatisieren Sie nahezu alle Geschäftsprozesse Ihres Subscription Business.