Viessmann Wärme-Abo

Steckbrief:

  • Firmenname: Viessmann
  • Produkt: Viessmann Wärme-Abo
  • Branche: Industrie 4.0
  • Gründung:  1917
  • Standort: Allendorf
  • Anzahl Mitarbeiter: 12.300
  • Umsatz: 2,65 Milliarden Euro (2019)
  • Einführung Subscription basiertes Modell: keine näheren Infos
  • Angebotsstruktur: komplementär
Viessmann Wärme-Abo | Logo | Industrie 4.0 | billwerk Wiki

Das Familienunternehmen Viessmann mit Sitz in Allendorf in Nordhessen ist bekannt für Heiztechnikprodukte sowie Kühlsysteme. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 12.300 Mitarbeiter bei einem Umsatz von 2,65 Milliarden Euro im Jahre 2019.

Mit dem Viessmann Wärme-Abo zur Digitalisierung

Das Unternehmen stellt sich den Herausforderungen der Digitalisierung mit neuen Geschäftsmodellen. Viessmann sieht sich dabei nicht nur als Heizgerätehersteller sondern als Anbieter von so genannten “climate solutions”. Also dem Verkauf von Wärme, Service und Lösungen für die Kunden. 

Seit 2018 ist das Viessmann Wärme-Abo auf dem Markt. Die Zielgruppe sind vor allem Eigentümer von Einfamilienhäusern oder kleinen Mehrfamilienhäusern.

In nahezu allen Bereichen ist mittlerweile für Kunden der Nutzen und nicht der Besitz für die Kunden entscheidend. Dieses Modell überträgt Viessmann nun auch auf die Wärmebranche.

Heizung mieten statt kaufen

Mieten statt kaufen und Abo-Modelle sind in vielen Bereichen des Lebens bereits Alltag. Und auch bei Heizungen gewinnt dieser Trend an Relevanz. Die Heizung zu mieten ist eine Alternative zum Kauf, die zahlreiche Vorteile hat. Von diesen mussten zu Beginn die Viessmann Fachpartner jedoch überzeugt werden. Viessmann sprach ihnen die Marge zu, die sie auch beim Verkauf einer Heizung erhalten hätten und konnte die Partner auf diese Weise überzeugen. Ein Heizung Abo nennt sich auch Wärmecontracting. Der Vertrag für das Viessmann Abo richtet sich nach Laufzeit und Nutzen. Es stehen hierfür verschiedene Pakete zur Verfügung.

Diese Pakete beinhalten Einbau, Wartung  und den reibungslosen Betrieb der Heizung. Ein klarer Vorteil für die Kunden, die sich um nichts kümmern und keine große Investition tätigen müssen. Durch die Überwachung und Wartung sind sie auch vor unerwarteten Ausfällen und den so entstehenden Reparaturkosten geschützt. Vermieter können zudem die monatliche Mietgebühr einfach auf die Nebenkosten umrechnen und sparen sich dadurch weiteren Verwaltungsaufwand.

So kann eine Viessmann Heizung gemietet werden

Zunächst wählt der Kunde ein passendes Heizsystem aus und kontaktiert den Viessmann Fachberater. Dieser berät auch bei der Auswahl des passenden Viessmann Abo. Zur Auswahl stehen drei Wärmepakete:

Viessmann Wärme Basic: Das Einsteigerpaket ist vor allem für Nutzer interessant, die bei der Brennstofflieferung und dem Verbrauch flexibel bleiben möchten. Enthalten sind im Abo: die Heizungsmiete, Wartung,  Reparaturen und der Schornsteinfeger.

Im Tarif Viessmann Wärme Flex ist neben diesen Leistungen auch die Brennstofflieferung enthalten. Die Kosten werden nach Verbrauch abgerechnet. 

Im Viessmann Wärme Green+ ist bereits alles inklusive. Das Heizsystem wird mit Ökogas beliefert. Dazu kommt noch die smarte Steuerung der einzelnen Räume, dessen Heizung per Smartphone gesteuert werden können.

Auch wenn Viessmann selbst bei den Abos nur kleine Margen kassiert, lohnt sich das Geschäft, da sich exponentiell mehr Kunden für eine neue Heizung entscheiden. Nach Schätzungen von Experten sind ein Drittel aller Heizanlagen in Deutschland älter als 20 Jahre. Je älter eine Heizanlage ist, umso mehr steigen auch die Kosten für Verbrauch, Wartung und Reparatur. Mit einer Umstellung auf ein Heizung Abo kann der Nutzer diese Kosten senken.

Die Kosten des Viessmann Wärme-Abo

Der Preis für das jeweilige Heizung Abo hängt von dem gewählten Paket und der Heizung ab. Je nachdem ob eine Gasheizung, Ölheizung oder Wärmepumpe gewählt wird, fallen die Kosten unterschiedlich aus. Als Richtwert beginnt das Viessmann Abo für ein Wärmepaket Basic bei etwa 72 Euro. Der Eigentümer der Heizung bleibt während der gesamten Vertragslaufzeit Viessmann.

Dank des Abo Modells entscheiden sich mehr Kunden für eine neue Heizung, da die hohe Investition wegfällt. Davon profitieren auch die Anwender. Etwa durch niedrigere Heizkosten der neuen Geräte und dem sinkenden Energieverbrauch, bei dem im Ergebnis auch die Umwelt profitiert.  

Die Viessmann Fachpartner werden von Viessmann im Hintergrund durch die Finanzierung und durch jegliche administrativen Tätigkeiten unterstützt. Sie können durch das Viessmann Wärme-Abo auf diese Weise Kunden gewinnen, die sonst die Investitionskosten nicht hätten tragen können. Die Kunden wiederum profitieren von dem Rundum-Service mit Wartung, Reparatur und Garantie, der je nach gewähltem Vertrag eine mögliche Laufzeit von bis zu 15 Jahren beinhaltet.

Erfahren Sie mehr über billwerk & optimieren Sie jetzt Ihr Subscription Business
Mit billwerk Subscription Management & Recurring Billing automatisieren Sie nahezu alle Geschäftsprozesse Ihres Subscription Business.

in Wiki: Industrie 4.0Wiki: Unternehmen